Einschweißgerät

Einschweißgerät: Für die hygienische Entsorgung kontaminierter Abfälle

Im medizinischen und pflegerischen Bereich erfordert der Umgang mit Abfällen besondere Vorsicht, da sie kontaminiert sein können. Krankheitserreger sind zwar das wichtigste Problem und die größte Herausforderung, jedoch nicht die einzige Schwierigkeit bei der Entsorgung. Auch Gerüche und sich bildende Gase durch bioaktives Material können zum Problem werden. Ein Einschweißgerät kann hier die Lösung sein.

Wie funktioniert das Einschweißgerät?

Das Einschweißgerät Pactosafe für kontaminierte Abfälle besteht aus einem Behälter und speziellen Abfallbeuteln, die in Schlauchform vorliegen. Wird Abfall in den Behälter gegeben und das Einschweißgerät aktiviert, wird der eingefüllt Abfall luftdicht versiegelt und verschweißt. Gerüche, Keime und toxische Ausdünstungen werden dadurch sicher eingeschlossen und verpackt.

Aufgrund der Schlauchform der Beutel wird jeweils nur die benötigte Länge verschlossen, sodass nach jedem Einsatz wieder ein neuer Beutel zur Verfügung steht. Durch die Erhitzung des Kunststoffmaterials ergibt sich ein sicherer und beständiger Verschluss. Bei einzelnen Abfallsäcken kann schnell und einfach ein neuer Sack in das Gerät integriert werden.

Das Einschweißgerät bei der Abfallentsorgung

Das Einschweißgerät zur Abfallentsorgung weist eine einfache Funktionsweise auf. Der Abfall wird eingefüllt und gelangt dabei in einen speziellen Folienschlauch. Im Inneren des Einschweißgeräts wird die Folie zusammengepresst und entlang einer Naht verschweißt.

Hierdurch können weder Keime noch Gase aus der Folie entweichen. Damit es nicht zum Aufblähen der Folie kommt, handelt es sich bei dem Folienschlauch um ein spezielles Material, dass die Entwicklung von Gasen verhindern oder zumindest stark reduzieren kann. Durch diesen Faktor wird die Sicherheit im Umgang mit medizinischen Abfällen nochmals stark erhöht.

Das Einschweißgerät für medizinische, insbesondere für kontaminierte Abfälle, ist als geschlossene Variante und als offene Variante erhältlich und bietet in jedem Fall entscheidende Vorteile.

Die Vorteile des Einschweißgeräts bei medizinischen Abfällen

Versiegelung

Das novocal Einschweißgerät sorgt für eine hermetische Versiegelung von Abfällen aus dem medizinischen und pflegerischen Bereich. Da hier mit einer hohen Keimbelastung und mit gefährlichen Substanzen gerechnet werden muss, ist die Versiegelung entsprechend wichtig.

Toxische Gase

Auch nach der Entsorgung in einem gewöhnlichen Abfallbehältnis geht also noch eine Gefahr für die Gesundheit für alle aus, die mit der Entsorgung betreut sind oder sich im Umfeld des Behältnisses befinden. Das gilt nicht nur für Krankheitserreger, sondern auch für toxische Gase, die sich bilden können. Hinzu kommt, dass die Abfälle eine immense Geruchsbelastung darstellen können. Selbst dann, wenn es sich nicht um Gefahrenstoffe handelt, können Abfälle und Behälter also einen Störfaktor darstellen.

Folienschlauch immer parat

Durch das Einschweißgerät von novocal können diese Probleme gelöst werden. Durch das sofortige Verschweißen nach dem Einfüllen ist der Abfall sicher verpackt. Gase und Keime können nicht mehr entweichen. Gleiches gilt für Flüssigkeiten und andere Substanzen, die gegebenenfalls zu Verschmutzungen oder zu einem Risiko für die Gesundheit werden können. Auch diese werden sicher in der speziellen Folie verschlossen. Bei dem Einschweißgerät Pactosafe handelt es sich um einen 35 Meter langen Folienschlauch. So steht für längere Zeit automatisch ein Beutel zum Verschweißen zur Verfügung. Das Nachfüllen beziehungsweise Wechseln der Folie ist abhängig vom Abfallaufkommen.

Einfache Bedienung

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Einschweißgerät sehr einfach bedient werden kann und sich auch von außen leicht reinigen lässt.

Was wird für das Einschweißgerät bei der Abfallentsorgung benötigt?

Bei dem Einschweißgerät sind nur zwei weitere Voraussetzungen für die volle Nutzung der praktischen Funktion erforderlich. Da das Gerät mit Netzbetrieb und mit Akkubetrieb erhältlich ist, muss wahlweise die Nähe zu einer Steckdose gegeben sein oder die Akkuladung berücksichtigt werden.

Bei der zweiten Voraussetzung handelt es sich um die Zytostaka-Folien, die zum Einschweißen des Abfalls benötigt werden. Diese sind bei novocal in einer transparenten Ausführung erhältlich und jeweils 35 Meter lang als Schlauch gefertigt. Sie können selbstverständlich separat nachgekauft werden.

novocal GmbH & Co. KG

4,40 von 5
aus 26 Bewertungen